Kopiergeld

In vielen Fächern erhalten die Schüler von Ihren Lehrkräften zusätzliches Unterrichtsmaterial in Form von Kopien als wichtige Lernhilfen ausgeteilt. Diese Arbeitsblätter können jedoch nicht kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

 

Um nicht jedes Mal von jedem Schüler kleinere Geldbeträge zur Deckung der Unkosten einsammeln zu müssen, wurde vereinbart, dass auch an der Grundschule Ornbau, ebenso wie an vielen anderen Schulen, jeweils zu Beginn eines Schuljahres und nach dem Zwischenzeugnis ein Unkostenbeitrag in Höhe von 7.- Euro pro Halbjahr erhoben wird.

 


Handy und Co

Gemäß Artikel 56 (5) des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes sind "im Schulgebäude (...) Mobilfunktelefone und sonstige digitale Speichermedien, die nicht zu Unterrichtszwecken dienen, auszuschalten." Bei Zuwiderhandlungen kann das Gerät vorübergehend einbehalten werden.


Busfahrplan 2018/2019

Zahl der Kinder die den Bus benutzen:

Klasse 1:  2

Klasse 2:   2

Klasse 3a: 3

Klasse 4:  1

Wochentag Morgenfahrt

Abfahrt 1

11:20 Uhr

Abfahrt 2

12:20 Uhr

Abfahrt 3

13:05 Uhr

Montag 12 Kinder kein Bus

Klasse 1a, 1b

(3 Kinder)

Klasse 2a,

3,4

(5 Kinder)

Dienstag 12 Kinder

Klasse 1a,1b

(4 Kinder)

Klasse 3

(1 Kind)

Klasse 4

( 6 Kinder)

Mittwoch 12 Kinder

kein Bus

Kein Bus

Klasse 1a, 1b. 2a

3, 4.
(11 Kinder)

Donnerstag 12 Kinder

Klasse 1a,1b,

2a

(5 Kinder)

Kein Bus

Klasse 3, 4,

(6 Kinder)

Freitag 12 Kinder

Klasse 1a,1b

2a

(4 Kinder)

Klasse 3, 4

(5 Kinder)

Kein Bus


Sport

Eine Befreiung von der Teilnahme am Unterricht in Sport (ganz oder teilweise) kann nur auf Grund eines ärztlichen Zeugnisses ausgesprochen werden. Wenn Ihr Kind wegen Erkältung, Verletzung o.Ä. in einer einzelnen Sportstunde nicht mitturnen kann, muss es dies in Entsprechung der Bestimmungen der Schulordnung vor Beginn der Sportstunde seinem Sportlehrer sagen. Die Sportlehrkraft kann Ihr Kind dann von der Teilnahme an den Übungen befreien bzw. von der Anwesenheitspflicht entbinden, wenn es eine von Ihnen unterzeichnete, formlose schriftliche Bestätigung vorlegt.

 


Schulversäumnisse

Jedes Fernbleiben vom Unterricht (auch in Einzelstunden) oder von verpflichtenden Veranstaltungen der Schule (z.B. Wandertag) muss unter Angabe des Grundes von den Erziehungsberechtigten entschuldigt werden. Bei Erkrankung ist die Schule noch vor Unterrichtsbeginn zu verständigen; bei telefonischer Mitteilung ist die schriftliche Entschuldigung innerhalb von drei Tagen nachzureichen (§37 (1) GSO).

 

Jede Befreiung bzw. Beurlaubung von Unterrichtsstunden und jedes Fehlen, das nicht durch Erkrankung oder einen anderen zwingenden Grund veranlasst ist, bedarf eines vorherigen schriftlichen Antrages durch die Erziehungsberechtigten. Gemäß §37 (3) GSO kann eine Befreiung bzw. Beurlaubung nur in begründeten Ausnahmefällen von der Schulleitung genehmigt werden.

 

Anträge auf Unterrichtsbefreiung etwa im Zusammenhang mit der Kommunion können nur genehmigt werden, wenn am betreffenden Tag eine „religiöse Veranstaltung“ besucht wird bzw. die „Erfüllung religiöser Pflichten“ansteht.

 

Um zu große Unterrichtsversäumnisse zu vermeiden, sollten Sie bitte, gerade auch im Interesse Ihrer Kinder, immer dann, wenn dies vertretbar ist, ärztliche Termine für den Nachmittag bzw. die unterrichtsfreie Zeit vereinbaren (Notfälle selbstverständlich ausgenommen). Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber.

 


Versicherungsfragen

Irgendwelche Versicherungsbeiträge werden nicht erhoben. Sie sollten freilich eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, damit keine Kosten auf Sie zukommen, wenn Ihr Kind in der Schule einen Schaden anrichtet. Diebstahl oder Beschädigung von Gegenständen, die Ihrem Kind gehören, sind leider nicht versichert. Bitte weisen Sie Ihr Kind darauf hin, vorsichtig damit umzugehen. Wertsachen sollten nicht in die Schule mitgenommen werden. Geldbörsen etc. soll der Schüler im eigenen Interesse stets bei sich tragen.

 


Gesetzliche Unfallversicherung

 

 

Jeder Schüler ist bei Unfall durch die genannte Versicherung geschützt, wenn körperliche Schäden während der Unterrichtszeit auf dem Schulgelände oder auf dem direkten Weg von der Wohnung zur Schule und zurück eintreten. Dies gilt auch bei vorzeitigem Unterrichtsschluss und bei Betreuungsmaßnahmen, die unmittelbar vor oder nach dem Unterricht von der Schule oder im Zusammenwirken mit ihr durchgeführt werden. Ersatz von Sachschäden wird leider nicht gewährt. Bitte füllen Sie im Fall eines Schulunfalls das Formblatt des BayGUVV aus. Dieses ist im Sekretariat der Volksschule Ornbau erhältlich und muss dort auch unverzüglich wieder abgegeben werden.

 

Das Benutzen von Inlinern auf dem Schulweg und auf dem Schulgelände ist versicherungsrechtlich nicht abgedeckt und daher verboten! Auch Fahrräder dürfen erst nach der Fahrradprüfung mit in die Schule gebracht werden!

 

Für den außerschulischen Bereich einschließlich der Ferien empfehlen wir den Abschluss einer privaten Unfallversicherung.

 


Entschuldigung

Entschuldigung                                                         

Datum: _________________

 

Hiermit möchte ich mein/ möchten wir unser Kind _________________________________

 

vom ___________________bis (voraussichtlich) __________________ vom Schulunterricht

 

wegen            *   Krankheit: ___________________________________________________

 

                       *   ____________________________________________________________

                             ____________________________________________________________

 

entschuldigen.

 

                                                                                  _____________________________________

Unterschrift eines Erziehungsberechtigten